fbpx
Allgemein

SPORTNOTIZEN MIT BACKGROUNDINFO (Ski, Skispringen, Tennis, Golf)

SKI ALPIN. Europacup-Slalom der Damen, Bad Wiessee, Bayern: Die in der Gesamtwertung überlegen führende Ötztalerin Franziska Gritsch feierte binnen 24 Stunden ihren zweiten und insgesamt bereits ihren 7. Saisonsieg, die viermalige Slalomsiegerin Danioth aus der Schweiz landete auf Platz zwei. Nach dem Aus von Chiara Mair lagen die weiteren Österreicherinnen weit zurück, nur noch Maggie Egger platzierte sich noch im erweiterten Vorderfeld als 13.

Abschluss-Training zur Weltcup-Abfahrt in Crans Montana (Samstag, 10.30, ORF, Eurosport live): Die Französin Gauche war Überraschungsschnellste vor der Norwegerin Mowinckel, der immer stärker fahrenden Olympiazweiten 2018. Ricarda Haaser (7.), Ramona Siebenhofer (11.), Nadine Fest (12.) und Sabrina Mair (14.) waren die schnellsten ÖSV-Damen.


SKI NORDISCH. Skispringen, Weltcup in Lahti: Stefan Kraft feierte seinen zweiten Saisonsieg, der seit Jahren ein Paterbosterdasein zwischen Welt- und Continental-Cup pendelnde Ulrich Wohlgenannt war als Sechster zweitbester Österreicher. Der hochdekorierte 36jährige Olympiastar (Team-Gold, Einzelsilber) Manuel Fettner konnte sich nicht fürs 30er-Finale qualifizieren.

Weltcup der Frauen, Hinzenbach bei Linz, Teambewerb: Österreich feierte auch deshalb einen klaren Sieg vor Russland, weil das im Schnitt stärkere Gold-Team Slowenien (3., nur 90 Punkte zurück) einen Sprung weniger (Spela Rogelj verpasste 1. Sprung) auf dem Konto hatte.

TENNIS. Dubai, 250erATP-Turnier: Der Tscheche Jiri Vesely, der im Viertelfinale die Nr.1-Regentschaft von Novak Djokovic beendet hatte, steht nach einem 6:7, 7:6, 7:6-Sieg über den Kanadier Shapovalov im Endspiel. Dort trifft er auf den russischen Wien-Sieger von 2020, Andrej Rublev, der den Polen Hurkacz in drei Sätzen niederringen  konnte. Jiri Vesely galt einst als einer der hoffnungsvollsten Junioren, konnte aber bisher die großen Vorschusslorbeeren nie erfüllen. Jetzt holt er zu großen Schlägen aus. 

Acapulco, Mexiko, 500er: Im Semifinale kam´s zur Neuauflage und damit auch zur Revanche des Austrian-Open-Endspiels zwischen der neuen Nr. 1, der Tenniswelt, Daniil Medwedew, und seinem Melbourne-Bezwinger, dem 21fachen Grand-Slam-Rekordler Rafael Nadal. Der Brite Cameron Norrie und der Grieche Stefanos Tsitsipas bestritten das zweite Halbfinale.

WTA-Turnier, Damen, Doha (Katar): Die frühere Paris-Siegerin Swiatek aus Polen (gegen Sakkari, Griechenland) und die Masters-Finalistin 2021 aus Estland, Annette Kontaveit (gegen Ostapenko, Lettland), erreichten das Finale.

GOLF. PGA-Tour, Palm Beach, Florida (USA): Matthias Schwab spielte nach der 67er-Runde (-3) am zweiten Tag nur eine 72er-Runde (+2), befand sich aber damit noch immer unter den Top 30 mit einer Chance auf ein Topresultat. Sein Freund, der Austro-Amerikaner aus Wien, Sepp Straka (1. Runde +1), setzte am Freitag zu einer Aufholjagd an, die ihn mit einer 64er-Runde mit 5 unter Par und -6 für den Tag (beste Runde mit Hubbard, USA) unter die Top 5 des Klassements beförderte. Straka müsste dieses 8-Millionen-Dollar-Turnier gewinnen, um sich damit für das US-Masters im April in Augusta, Georgia, seiner zweiten Heimat, zu qualifizieren.

 

Zum Kommentieren hier klicken

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meist gelesen

To Top

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen